Drucken 

STEUERVORTEILE FÜR INVESTOREN

a) Zonenvorteile

Auf dem Gebiet der Sonderwirtschaftszone Tarnobrzeg EURO-PARK WISŁOSAN wird die Beihilfe für Unternehmer in Form von Steuervorteilen und befreiungen als regionale Unterstützung erteilt. Sie kann für:
- Kosten einer neuen Investiton bzw.
- Schaffung neuer Arbeitsplätze

Die Beihilfe kann bis zu 70% der förderfähigen Kosten der Investition oder der zweijährigen Arbeitskosten für neu angestellte Mitarbeiter decken.

Die Höhe der Befreiung von der Einkommenssteuer für neue Investitionen ist von der Große des Unternehmens abhängig und beträgt:
70% - für Mikro- und Kleinunternehmen
60% - für Mittelunternehmen
50% - für Großunternehmen

b) Erteilt durch die Selbstverwaltung

Steuerbefreiung für Unternehmer von der Gemeinde Łuków
Die Gemeinde Łuków will der Entwicklung des Unternehmertums auf ihrem Gebiet entgegenkommen, indem sie den ihre Investitionen hier planenden Unternehmern Befreiung von der Grundsteuer anbietet. Die Steuerbefreiung wird durch den Beschluss von 2014 über die Einführung der Befreiung von der Immobiliensteuer. Für neue Investitionen geregelt. Kraft des Beschlusses werden Bauvorhaben, Gebäude und deren Teile sowie die für Gewerbetätigkeit genutzten Grundstücke, auf denen neue Investitionen getätigt und mindestens drei neue Arbeitsplätze im Zusammenhang mit der Investition geschaffen wurden, für 2 Jahre von der Immobiliensteuer befreit. Der Beschluss bildet das Unterstützungsprogramm de minimis.

Beschluss der Gemeinderat von Łuków vom 2015 über die Befreiung von der Grundsteuer zur Unterstützung der Beschaffung neuer Arbeitsplätze im Zusammenhang mit der Durchführung eines Erstinvestitionsvorhabens, , räumt das Recht ein, diejenigen Gebäude und Bauten oder deren Teile, als auch Grundstücke von der Grundsteuer zu befreien, die gewerblich genutzt werden, und in denen ein Erstinvestitionsvorhaben getätigt und in diesem Zusammenhang neue Arbeitsplätze geschaffen worden sind:
• 24 Monate lang, wenn von 3 bis 10 neue Arbeitsplätze geschaffen worden sind,
• 36 Monate, wenn von 11 bis 50 neue Arbeitsplätze geschaffen worden sind,
• 48 Monate, wenn über 50 neue Arbeitsplätze geschaffen worden sind.

c) Steuersätze

Die in der Stadt Łuków im Jahre 2018 für die Gewerbetätigkeit geltenden Steuersätze:
- Grundsteuer - 0,66 PLN/1m2
- Steuer von Gebäuden oder ihren Teilen – 17,80 PLN/1m2 der Nutzfläche
- Bauwerksteuer – 2% des Bauwerkwertes

Die in der Gemeinde Łuków im Jahre 2018 für die Gewerbetätigkeit geltenden Steuersätze:
- Grundsteuer – 0,64 PLN/1m2
- Steuer von Gebäuden oder ihren Teilen – 14,50 PLN/1m2 der Nutzfläche
- Bauwerksteuer – 2% des Bauwerkwertes

ERLAUBNIS AKTIVITÄTEN IN DER ZONE

Um sich um die regionale Unterstützung bewerben zu können, muss man eine Genehmigung für eine Gewerbetätigkeit in der Sonderwirtschaftszone vorlegen. Diese wird durch den Verwaltungsorgan, d.i. die Agentur für Industrieentwicklung ( Agencja Rozwoju Przemysłu S.A. ) in Warschau.

In Warschau auf dem Amtsweg erteilt und regelt folgende Sachbereiche:
- Gegenstand der unternehmerischen Tatigkeit,
- mit der Realisierung der neuen Investitionen verbundene Kosten und wann diese getragen werden,
- für die Realisierng der neuen Investition geplante Beschäftigungsquote,
- geplanten Beendigungstermin der Realisierung.